Hallux valgus OP und Hilfsmittel auf Rezept

Hallux valgus OP – orthopädische Hilfsmittel auf Rezept

Leiden Sie unter Hallux valgus Schmerzen und fragen sich, wann eine Operation der Zehenfehlstellung notwendig wird? Wir klären Sie auf über die Hallux valgus OP sowie über Hilfsmittel zur Vorsorge und Nachsorge, die Sie bei der Krankenkasse auf Rezept beantragen können.

Wann ist eine Hallux valgus OP nötig?

Wann eine Hallux valgus OP erforderlich ist, lässt sich grundsätzlich nicht einfach beantworten. Die Verformung des großen Zehs ist nicht immer konform mit der Stärke der Schmerzen. Meist schmerzt gar nicht der Hallux valgus, sondern das Ausmaß. Mittelschwere und hochgradige Verformungen verursachen in der Regel Beschwerden und sollten operiert werden. Es ist aber auch möglich, kleinere Deformierungen zu operieren, wenn sie sehr schmerzhaft sind.
Vor einer Operation sind vor allem Indikatoren wie der Hallux valgus Winkel und der Intermetatarsalwinkel zu prüfen. Diese Winkel werden vor einer OP auf dem Röntgenbild eingezeichnet. Abhängig vom Hallux valgus Winkel wird die Großzehe bei der Operation begradigt oder das betroffene Gelenk versteift.

In schwächeren Stadien können Sie noch andere Hilfsmittel einsetzen, die den Hallux valgus Schmerz lindern oder eine OP hinauszögern können. Eine Hallux valgus OP sollte wirklich das letzte Mittel der Behandlung darstellen.

Kosten einer Hallux valgus OP 

Die Kosten für eine Hallux valgus OP variieren je nach Stärke der Deformierung, zwischen 1.500 bis 4.000 Euro. Es hängt auch davon ab, ob die Hallux valgus OP ambulant oder stationär erfolgt. Ebenso vom Schwierigkeitsgrad der Operation. In der Regel werden diese Kosten sowie benötigte Hilfsmittel von der Krankenkasse übernommen.

Konservative Behandlung bei Hallux valgus

In frühen Stadien ist eine Physiotherapie oft hilfreich. Hier wird in der Regel die Spiraldynamik eingesetzt. Sie stabilisiert die Füße und verleiht den Muskeln neue Kraft. Dauerhaft gelingt es allerdings selten, schwache Bänder und Kapseln per Stabilisierung der Muskeln auszugleichen. Es können Einlagen getragen werden, die den Fuß stützen. Eine Hallux valgus Schiene kann die Beschwerden im Anfangsstadium eindämmen und das Fortschreiten aufhalten. Die Schiene kann aber auch nach einer Operation verwendet werden, um das Ergebnis der Operation zu erhalten.

Vorbeugende Übungen gegen Hallux valgus

Sofern eine Fehlstellung der Großzehen vorhanden ist, können gezielte Fußgymnastik-Übungen dabei helfen, die Instabilität der Füße zu reduzieren und somit einem Hallux valgus vorzubeugen. Außerdem eignen sich Fußübungen auch um eine Behandlung des Hallux valgus zu unterstützten. Einige einfache Fußübungen können Sie ohne spezielle Hilfsmittel ganz einfach selbst durchführen.

Hallux valgus OP vorbeugen mit praktischen Hilfsmitteln

Wer einer Hallux valgus OP vorbeugen möchte, kann eine Schiene tragen. Bei einem leichten Hallux valgus kann auch das Tragen von Bandagen oder Taping Loops helfen. Der Einsatz einer Schiene nach der Hallux valgus OP kann das Ergebnis erhalten. Auch spezielle Hallux valgus Sandalen tragen dazu bei. Um Druckschmerzen und Reibung bei Hallux valgus zu vermeiden, empfehlen wir unsere Softies.

Hallux valgus Hilfsmittel auf Rezept

Wenn ärztlich Hilfsmittel gegen Hallux valgus verordnet werden, sollte die Hilfsmittelnummer auf dem Rezept angegeben werden. Der Arzt kann die Hallufix Hallux valgus Schiene verschreiben: Hilfsmittelnummer: HMV-Nr. 23.01.01.1001. Orthesen können bis maximal 90 Prozent von der Krankenkasse erstattet werden. Auch Hallux valgus Bandagen sind in Deutschland auf Rezept erhältlich: HMV-Nr. 05.01.01.2011. Einlagen können sich ebenso positiv bei Hallux valgus Beschwerden auswirken.

Wie lange arbeitsunfähig nach Hallux valgus OP?

Der Heilungsprozess nach der Hallux valgus OP nimmt etwa drei bis sechs Wochen in Anspruch. Wie dieser fortschreitet, stellt der Arzt durch Röntgen der betroffenen Zehe fest. Wie lange der Patient arbeitsunfähig ist, wird außerdem durch seinen Beruf beeinflusst.

Wie lang im Krankenhaus nach Hallux valgus OP?

Nach einer Hallux valgus OP müssen Patienten meist ein bis drei Tage im Krankenhaus verbleiben. Treten allerdings Komplikationen wie ungewöhnliche Schwellungen auf, kann sich der Aufenthalt verlängern, bis diese Beschwerden abgeklungen sind.

Kann ich Hallux valgus Bandagen über die Krankenkasse abrechnen?

Ja, das ist für eine Mittelfußbandage inklusive Pelotte möglich. Eine solche Einlage verleiht dem Mittelfußknochen mehr Stabilität und reduziert Schmerzen und Beschwerden. Zudem wird der Ballen entlastet.

Bekomme ich die Hallux valgus Schiene auf Rezept?

Ja, die HV Schiene wird ärztlich auf Rezept verordnet. Das gilt auch für fast alle anderen Hilfsmittel. Die Krankenkasse erstattet die Kosten für Hilfsmittel, wenn sie erforderlich sind, um die Beschwerden zu lindern.

Sind hohe und enge Schuhe die Ursache für eine Hallux valgus Fehlstellung?

Zu enge und hohe Schuhe können verantwortlich für Hallux valgus sein. Bereits Absätze mit einer Höhe von drei Zentimetern sorgen dafür, dass der Druck auf den vorderen Fuß umgeleitet wird. Das verursacht eine zusätzliche Belastung, die wiederum Spreizfüße zur Folge haben kann. Spreizfüße führen dann möglicherweise zum Hallux valgus.

Andererseits kann die Entstehung von Hallux valgus auch genetisch bedingt sein. Körperliche Faktoren können zudem Gewicht und Alter sein. Sie können den Hallux valgus ebenfalls begünstigen. Meistens ist nicht nur eine, sondern mehrere Ursachen für die Entstehung verantwortlich.

Welche Schuhe sollten nach einer Hallux valgus OP getragen werden?

Nach einer Hallux valgus OP ist es ratsam, bequeme Schuhe zu tragen. Hierzu eignen sich unsere Therapie-Sandalen. Sie lassen sich nach individuellen Anforderungen einstellen und ermöglichen die Korrektur von Fehlstellungen. Sie wirken sich nachhaltig aus, ohne zu schmerzen. In der Großzehenschlaufe sind Gelkissen eingearbeitet, die einen besseren Halt ermöglichen. Zu einer idealen Passform tragen Klettverschlüsse bei. Gefertigt sind die Sandalen aus Leder in hoher Qualität. Die Laufsohlen sind rutschfest und komfortabel, die Innensohle ebenso.

Wie lange dauern die Schmerzen nach einer Hallux valgus OP an?

Nach der Hallux valgus OP klingen die Schmerzen meist nach einem Zeitraum von bis zu zwei Wochen ab. Der Patient kann den Heilungsprozess selbst positiv beeinflussen, indem er den operierten Fuß schont. Er sollte deshalb permanent hochgelagert werden.

Wann können nach der Hallux valgus OP wieder die gewohnten Schuhe getragen werden?

Normale Schuhe können nach einem Zeitraum von etwa fünf Wochen wieder eingesetzt werden. Allerdings sollten Patienten es vermeiden, die Schuhe zu tragen, die als Ursache für den Hallux valgus gelten. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, das Tragen von normalen Schuhen mit Hallux valgus Schuhen zu kombinieren.